Archiv 2008

Herzliche Gratulation Susanne!

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Susanne Hochuli schafft den grossen Sprung in den Regierungsrat bravourös

Der WWF Aargau gratuliert seiner Präsidentin Susanne Hochuli zur hervorragenden Wahl als Regierungsrätin. „Susanne Hochuli verbindet Wirtschaft und Ökologie“ war nicht nur ein Wahlslogan. Die erste Aargauer Regierungsrätin nach Stefanie Mörikofer lebt diesen Leitspruch auf ihrem Biohof in Reitnau, in ihren ehrenamtlichen Engagements und in ihrer politischen Arbeit. Der WWF Aargau ist sicher, dass mit Susanne Hochuli dieses Ziel nun auch viel stärker in die Aargauer Exekutive einfliessen wird.

Medienmitteilung


Hervorragendes Resultat!

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Die Natur hat gewonnen! Die Umwelt- und Heimatschutz- organisationen bieten weiterhin Hand für den Dialog. Dialog über Gräben, die die Initianten gerne sehen, die in der Realität jedoch so nicht vorkommen. Das Abstimmungsresultat stärkt den Natur- und Umweltschutz. Es gibt aus dem Abstimmungsergebnis keinen Anlass, nun mit weniger Sorgfalt vom Beschwerderecht Gebrauch zu machen. Das Abstimmungsresultat ist ein deutliches Zeichen an das Parlament, die Diskussionen um das Beschwerderecht zu beenden.


26. Oktober 2008 - Zukunft säen!

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Auf dem Bio-Bauernhof von Susanne Hochuli und Meinrad Peter war heute viel los. Rund 70 Personen haben von Hand ein Feld mit Weizen besät und dabei viel Spass gehabt. Sie setzten damit ein Zeichen: gegen Gentechnik und für Nahrungsmittelsouveränität.

Auf dem Hof zeigten acht Jugendliche eine rassige Pferdeshow, bevor die leckere Suppe serviert wurde.

Fotos


19. September 2008 - Resultate des Sponsorenlaufs in Baden

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Der erste Sponsorenlauf des WWF Aargau in Baden, im Rahmen der Badener Umweltwochen am 19. September 2008 zugunsten des Eisbären, war ein voller Erfolg. Die Läuferinnen und Läufer haben insgesamt Fr. 12'900.00 erlaufen. 163 Kinder und Erwachsene haben zusammen 1'409 km zurückgelegt. Herzlichen Dank für die grossartigen Leistungen! Gemeinsam haben wir einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Natur und der Umwelt geleistet.

Fotos


12. September 2008 - Einweihung Wasser-Erlebnis(t)raum Bünz

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Die Feier am 12. September 2008 war ein Erfolg. Viele Erwachsene und Kinder waren begeistert von der renaturierten Bünz mit dem vielseitigen Spielangebot. Vorallem das Baumhaus mit Brücke faszinierte die Kleineren.

Fotos


05. September 2008 - Resultate des Sponsorenlaufs in Aarau

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Der zweite Sponsorenlauf des WWF Aargau am 5. September 2008 zugunsten des Eisbären war ein voller Erfolg. Die Läuferinnen und Läufer haben insgesamt Fr. 19'888.40 erlaufen.
Alle Teilnehmer haben zusammen 1'482 km zurückgelegt. Das ist ein Super-Resultat! 104 Kinder und Erwachsene haben mitgeholfen, das schöne Resultat zu erzielen.

Wir danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich für die grossartigen Leistungen.
Die Gewinner sind die Eisbären! Gemeinsam haben wir einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Natur und der Umwelt geleistet.

Fotos


04. August 2008 - WWF Ferienpasstag

Der Ferienpass der Region Bremgarten/Wohlen bietet den Kindern während fünf Wochen ein abwechslungsreiches Angebot mit über 120 verschiedenen Kursen. Zum ersten Mal fand dieses Jahr ein Nachmittag auf einem Bio-Bauernhof, organisiert von Jaqueline Bedo, WWF Aargau, statt.

Es war ein vielseitiger, kurzweiliger Nachmittag, der für alle Beteiligten viele schöne Erinnerungen hinterlässt.

Fotos


06. Juli 2008 - Big Jump - Grosser Sprung für Aargauer Gewässer

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Der "Big Jump" fand in Form eines Flussbadetages statt. Zuerst wurde mit einer schwimmenden Demo für saubere und lebendige Gewässer demonstriert. Anschliessend lud der WWF zum Grillplausch an der Aare.

Fotos


14. März 2008 - Frauenpower beim WWF Aargau

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

An der Mitgliederversammlung vom 14. März 2008 wurde Susanne Hochuli zur neuen Präsidentin des WWF Aargau gewählt.
Neben den bisherigen Vorstandsmitgliedern wurde Jacqueline Bedo und Yvonne Lüdi gewählt.

Fotos


Big Jump - in die Aare und in den Wahlkampf

Mit dem Big Jump, dem grossen Sprung in die Aare, beim Stauwehr in Schönenwerd haben heute die mutigsten - und wohl auch die der Umwelt am meisten verbundenen RegierungsratskandidatInnen -  ein Zeichen für die Aargauer Gewässer gesetzt. Auf Einladung des WWF Aargau haben sie sich  mit ihrem Sprung zu sauberen, befreiten Gewässern, zu  intakten Ökosystemen und zu attraktiven Naherholungsgebieten bekannt.


Luchs: stabiler Bestand im nördlichen Jura, Einbruch im östlichen Berner Oberland

Bern - Im letzten Winter haben Biologinnen und Biologen im Auftrag des BAFU Luchsbestände erhoben. Im nordöstlichen Jura weist die Studie auf eine wachsende und sich ausbreitende Population hin. Zwischen Brienzersee und Vierwaldstättersee dagegen ist die Dichte gegenüber den letzten Jahren rückläufig, im östlichen Berner Oberland ist sie regelrecht eingebrochen.

ganzer Text auf BAFU


ECO-Ratgeber mit Branchenverzeichnis

Ökologisches Bauen und Wohnen - natürlich leben und geniessen!

Den Ratgeber über Baubiologie und Bauökologie können Sie bei uns bestellen. (Mail)


01. September 2008 - Jubiläumsfeier WWF Aargau

Die Atomkraft ist eine gefährliche Energie. Atomkraftwerk Fukushima, Japan. © Reuters
Klicke aufs Bild, um das Youtube-Video zu starten.

Sponsorenlauf, Freitag, 31. August: schönes Wetter, viele gelaufene Runden und lachende Gesichter! Vielen Dank für Deine Teilnahme!

Jubiläumsfeier, Samstag. 1. September: zottelige Tiere, tolles Theater, Spiel, Spass und Diskussionen rund um die 2000-Watt-Gesellschaft.


2000-Watt- Gesellschaft

Die Vision der 2000-Watt-Gesellschaft sieht eine kontinuierliche Absenkung des Energiebedarfs auf 2000 Watt vor. In der Schweiz sind es heute 5000 Watt und in Westeuropa sogar knapp 6000 Watt pro Person. Novatlantis realisiert die 2000-Watt-Gesellschaft bereits heute in exemplarischen Beispielen. www.novatlantis.ch

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print