Schulbesuche - Natur begreifen

Durch vielseitiges Anschauungsmaterial und abwechslungsreiche Inhalte lernen die Kinder spielerisch und interaktiv Tiere und ihre Lebensräume mit allen Sinnen kennen. Ebenso spielend und praxisbezogen werden sie an grosse Umweltthemen wie den Klimawandel herangeführt.

Der WWF ergänzt Ihren Unterricht

Lehrpersonen tragen wesentlich dazu bei, dass junge Menschen auch ihr Umweltwissen erweitern. Der WWF unterstützt Sie dabei! 

Der WWF möchte Kinder und Jugendliche für Tiere und Natur begeistern und für deren Anliegen sensibilisieren. Sie sollen wissen, warum die Umwelt geschützt werden muss und wie sie in ihrem Alltag einen Beitrag dazu leisten können.

Die Schulbesuche sind dem Lehrplan 21 angepasst. Sie werden von unseren fachlich und pädagogisch geschulten Schulbesucher*innen auf vielfältige und lebendige Art und Weise durchgeführt. 

Denn die WWF-Schulbesuche beziehen oftmals alle Sinne mit ein: Es gibt Materialien zum Anfassen, Bilder und Filmausschnitte zum Anschauen, Lieder zum Anhören und Mitsingen, manchmal auch Sachen zum Riechen oder sogar Schmecken. Regelmässige Bewegungseinheiten, sei es z.B. im Spiel oder im Postenlauf, lockern zwischendurch auf. Und auch der Denksport kommt nicht zu kurz: Knifflige Aufgaben wollen gelöst werden. Schliesslich geht’s um unseren Planeten!

Organisation

Unsere Schulbesucher*innen gestalten mit Ihrer Klasse zwei bis vier Lektionen stufengerecht zu einem Naturthema gemäss Liste. Die Schulbesuche des WWF Aargau können kostenlos gebucht werden.

Wir freuen uns über freiwillige Spenden, da sie uns ermöglichen, unser Angebot weiter zu verbessern und auszubauen. Eine Möglichkeit, Spenden zu sammeln, ist ein Schulhaus- oder Turnstundenlauf. Laufen Sie mit Ihrer Klasse für die Umwelt: Es ist ein Erlebnis, das Bewegung und aktives Engagement für die Umwelt miteinander verbindet.

Das Besuchsangebot richtet sich an Kindergärten, die Primarstufe sowie Oberstufe im Kanton Aargau. Die Schulbesuche finden im jeweiligen Klassenzimmer der angemeldeten Schulklasse statt, ausser bei Angeboten in der freien Natur (Exkursionen).

Die Terminfindung erfolgt in direkter Absprache mit der*m Schulbesucher*in. 

Schutzkonzept

Bitte lesen Sie das Konzept vor einem Schulbesuch durch. Sie finden es als "Statement - Verhaltensempfehlung WWF Schulbesuche" auf der Seite des WWF Schweiz.

 

Koordination Schulbesuche

 

Monica Sanesi
Tel: 044 297 23 21
monica.sanesinoSpam@wwf.noSpamch

Tipp: Zu einigen Schulbesuchs-Themen gibt es Dossiers mit Unterrichtseinheiten.

Unsere Themen

Baumeister Biber (auch als Exkursion) 

Wegen starker Bejagung wurde der Biber vor 200 Jahren in der Schweiz ausgerottet. Erst vor etwa 50 Jahren wurde er erfolgreich wiederangesiedelt. Der WWF setzt sich seit Jahren dafür ein, dass der Biber wieder geeignete Lebensräume findet.

Grossraubtiere in der Schweiz 

Allmählich kehrt der Wolf zurück in die Schweiz. Der Luchs taucht nach den Voralpen zunehmend auch im Jura wieder auf und sogar Bärenbesuch gibt es gelegentlich. Wir heissen diese faszinierenden Tiere willkommen. Wie aber lernen wir Menschen wieder, mit diesen Tieren zusammenzuleben?

Lebensraum Wald 

Wir gehen für drei Lektionen mit Ihnen und Ihrer Klasse in den Wald. Wir lernen spielerisch die Tiere des Waldes kennen und erforschen mit Becherlupen die Kleinlebewesen. Wir basteln und spielen mit Utensilien, die uns im Wald zur Verfügung stehen. Selbstverständlich erfahren die Kinder auch, wie der WWF sich für die Wälder rund um den Globus einsetzt und wie jeder Einzelne zum Wald Sorge tragen kann.

Eisbär und Klima 

Wir stellen den SchülerInnen den Eisbären und seine Lebensweise in der Arktis vor. Die SchülerInnen erfahren, warum den Eisbären das Eis unter den Pfoten wegschmilzt, wie sich der WWF zum Schutz der Eisbären einsetzt und wie wir alle im Alltag dazu beitragen können, dass das Klima geschont wird. (3. – 6. Klasse).

Pinguin und Klima 

Analog zum Thema Eisbär und Klima, werden den Kindern die Veränderungen in der Heimat der Pinguine aufgezeigt. Der Inhalt ist auf Kinder vom Kindergarten bis in die 2. Klasse angepasst.

Konsum und Ökologischer Fussabdruck 

In einem erlebnisreichen Unterricht setzen wir uns mit dem Klimawandel und dem Einfluss unseres Konsumverhaltens auseinander. Woher kommen unsere Alltagsprodukte und was haben Tee, Erdbeeren, Shopping und Standby mit dem Klima zu tun?

Für die 3. und 4. Primarstufe gibt es auch die Möglichkeit, das Thema Foodwaste zu bearbeiten.  

Bienen und Biodiversität

Die wunderbare Vielfalt der Natur ist bedroht. Die Intensivierung der Landwirtschaft, die monotone Bewirtschaftung der Felder und die Zersiedelung verdrängen viele Tier- und Pflanzenarten. Aus Sicht einer Wildbiene erfahren wir, wie wichtig Biodiversität schlussendlich auch für uns ist.

Wale und Delfine

Wir entführen die Kinder in die faszinierende Welt der Meeressäuger. Sie lernen verschiedene Walarten kennen und erfahren Spannendes über Lebensweise und besondere Fähigkeiten der Wale und Delfine. Das Verständnis für diese bemerkenswerten Tiere und ihren Lebensraum soll verstärkt und die Wichtigkeit ihres Schutzes spielerisch thematisiert werden. Der Besuch ist geeignet für Kindergärten und Primarschule. 

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print