Laufen für die Umwelt

und eine Schulreise gewinnen!

Mehr zum WWF-Lauf

Für Natur und Umwelt

Der WWF Aargau setzt sich zusammen mit seinen 21‘000 Mitgliedern schwerpunktmässig für gesunde Gewässer, Förderung der Biodiversität und der Energieeffizienz sowie für die Energieproduktion aus erneuerbaren Quellen ein. Zudem sensibilisiert der WWF Aargau mit verschiedenen Bildungsangeboten Kinder und Jugendliche für Umweltthemen.

Als parteipolitisch unabhängige Instanz nimmt der WWF politischen Einfluss für Umweltthemen im Kanton Aargau. Dort wo nötig ergreift er mit Rechtsmitteln Partei für die Natur.

Wollen Sie Ihren Beitrag für die Umwelt leisten? Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe.  


Entdecken und erleben Sie die Natur an Exkursionen, Natureinsätzen, Vorträgen und vielem mehr ...

Nächste Anlässe

Earth Hour Konzert

25. März 2023 20:00 bis 21:30, Aarau/AG

Setzen Sie ein Zeichen für den Schutz unseres Planeten und fordern Sie mehr Massnahmen gegen den Klimawandel.


Aktuelles


Den Wald einfach selbst machen lassen

Am Samstag 1. Okt war die Besichtigung des Waldreservates in Villigen mit kompetenter Führung und ziemlich viel Regen.
Aber die Teilnehmenden haben dem Regen getrotzt und es war sehr interessant und lehrreich.  Lesen Sie mehr dazu  hier

Entenrennen 2022

Am Samstag 20 August fand das traditionelle Entenrennen in der Aarauer Altstadt statt.

Impressionen hier...

Mitgliederversammlung 2022

Petrus hat es gut mit uns gemeint und nach der MV konnten wir bei Sonnenschein die Führung im Naturzentrum geniessen. Als ganz spezieller Gast konnten wir den Eisvogel aus nächster Nähe beobachten!

Biber Exkursion entlang der Limmat

Den Abschluss der Event-Veranstaltungen im 2022 bildete eine Biber-Exkursion entlang der Limmat ab Killwangen bis Spreitenbach.

Lesen Sie mehr hier

Kid's Day 2022 im Murimoos

Am Samstag 6.8.2022 führte der WWF Aargau im Rahmen des Ferienpass  Muri und Region  den WWF Kids-Nachmittag im Murimoos durch.

26 Kinder im Alter zwischen 7-12 Jahren nahmen am abwechslungsreichen Programm teil. Unter Anleitung einer Fachperson konnten die Kinder beim Wasserspielplatz in der Bünz nach Wasserlebewesen wie Fischen und Krebsen suchen, mit grossem Eifer waren die Kinder dabei und bekamen viele spannende Informationen zu hören.  

Ausserdem erfuhren die Kinder bei einem Rundgang durch den biologischen Landwirtschaftsbetrieb einiges über das Leben der Angusrinder, Schweine und Störche. Beim Thema Milch konnten sie verschiedene Milchsorten kosten und erfuhren, dass auch pflanzliche Milch fein ist.  

Beim letzten Posten durften die Teilnehmer kreatives Geschick zeigen und ein kleines Insektenhotel gestalten, das sie mit nach Hause nehmen durften. Damit sich die Insekten wohlfühlen sind einheimische Pflanzen sehr wichtig.

Nach einem feinen Zvieri, einer Stafette zum Thema Wasserlebewesen und einem kleinen stufengerechten Wissensquiz über die Arbeit vom WWF ging das Programm mit lauter zufriedenen, müden Gesichtern zu Ende.

Jacqueline Bedo

 

Sponsorenlauf Gönhard Aarau

Trotz schlechtem Wetter waren viele  engagierte Kinder am Start, um für einen guten Zweck zu laufen.

Danke Euch allen.

 

Gewässerinitiative im Aargau

WWF Aargau lanciert die Gewässerinitiative zusammen mit Partnerorganisationen

Auen, Bäche, Seen, Moore und Feuchtwiesen sind unersetzbare Lebensräume für einheimische Tiere und Pflanzen. Sie nähren unsere Grundwasserspeicher, schützen uns vor Überschwemmungen und sind attraktive Naherholungsräume. Die Gewässer-Initiative schafft mehr natürliche Feuchtgebiete zu Gunsten von Menschen, Tieren und Pflanzen. Das passt zu unserer Verantwortung als Wasserkanton und zur Prägung des Lebensraums Aargau durch Aare, Limmat, Reuss und Rhein.
Die Aargauer Bevölkerung stimmte 1993 mit 68% der Stimmen für den Auenschutzpark. Auf den Aargauer Auenschutzpark sind wir heute stolz. Er ist fast vollständig realisiert. Gemäss schweizweiter Untersuchungen sind die Lebensräume der Uferzonen und Feuchtgebiete dennoch zu 85% gefährdet. Deshalb muss insbesondere im Wasserkanton Aargau zum Schutz, zur Sicherung und Stärkung der Feuchtbiotope ein nächster Schritt gemacht werden. Mit der «Gewässer-Initiative» wird innert 20 Jahren der Lebensraum Wasser besser geschützt und die Biodiversität gefördert.

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print