Abstimmungen

Volksabstimmung vom 13. Juni 2021

Ja zum CO2-Gesetz

Klimaschutz heisst Ja zum revidierten CO2-Gesetz. Alle Sektoren (Gebäude, Industrie, Mobilität, Finanzplatz) handeln gemeinsam. Wer künftig wenig fossile Energie verbraucht, profitiert als Privatperson, Familie oder Firma. Das ist fair, schafft Arbeitsplätze und die Schweiz wird unabhängiger von Erdöl-, Gas- und Kohleimporten.

Das CO2-Gesetz ist hart erarbeitet worden. Bevor National- und Ständerat im Herbst 2020 mit deutlichen Mehrheiten JA sagen konnten, gab es Tränen, Frust, Demos und viel, viel Arbeit.

Bundesrat, Parlament, fast alle Parteien, führende Klimawissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler, die Wirtschaft, über 100 Klimaschutz-Organisationen und engagierte Menschen aus allen Regionen der Schweiz sagen:

JA – Gemeinwohl steht über Sonderinteressen: Wir handeln gemeinsam und fair.
JA – Clevere Massnahmen jetzt ergreifen lohnt sich. Abwarten wird teuer und riskant.
JA – Saubere Luft, weniger Lärm: Klimaschutz ist gut für unsere Gesundheit.

Wir stimmen am 13. Juni 2021 über das CO2-Gesetz ab, weil die Erdöl-Lobby dagegen das Referendum ergriffen hat.

Die nationale Kampagnenseite mit weiteren Informationen: Klimaschutz JA! 

Die Unterstützer*innen aus der Wirtschaft: Schweizer Wirtschaft für das CO2-Gesetz

Klimaschutz besteht nicht nur aus Gesetzen. Hier stellen wir euch ein paar Menschen vor, die sich für das Klima und lebenswerte Zukunft engagieren. 

2xJA für Wasser, Boden und Gesundheit

Mit 2xJA stellen wir die Weichen für eine nachhaltige Landwirtschaft in der Schweiz und einen sorgsamen Umgang mit Boden, Wasser und Gesundheit. Danach haben wir 8 und 10 Jahre Zeit, um bereits vorhandene Lösungen weiter zu verbessern und diese der gesamten Landwirtschaft zugänglich zu machen. So bleiben unsere Gewässer lebendig und unsere Böden fruchtbar – die Grundlage für eine zukunftsfähige landwirtschaftliche Produktion. 

Mit dem Ja zur Trinkwasserinitiative sorgen wir dafür, dass nur noch eine zukunftsfähige Landwirtschaft mit Direktzahlungen unterstützt wird. Betriebe erhalten eine Umstellungsfrist von 8 Jahren. Mit dem Ja zur Initiative für eine Schweiz ohne synthetische Pestizide ergreifen wir die Chance für eine giftfreie Zukunft und zum Erhalt einer intakten Umwelt, eine der wichtigsten Grundlagen für unsere Versorgung. Die Übergangsfrist beträgt 10 Jahre.

​​​​​Mehr zu den beiden Initiativen: 2xJA Kampagne

.hausformat | Webdesign, TYPO3, 3D Animation, Video, Game, Print